Radverkehr in der Kommune (Das Seminar zum Buch)

Das Hygge-Modell mit Ergänzungen zur ERA: Nutzertypen, Infrastruktur, Stadtplanung, Marketing

Veranstaltungsbeschreibung

Die Wahl des Verkehrsmittels wird wesentlich von psychologischen Prozessen beeinflusst: subjektiven Empfindungen, Gewohnheiten und Routinen sowie der Wahrnehmung von Umwelt und Raum.

 

Das Seminar zeigt anschaulich und praxisnah auf, was Menschen vom Radfahren abhält und mit welchen Maßnahmen Kommunen den Modal Split-Anteil des Radverkehrs nachhaltig erhöhen können. Dafür werden vier klassische Nutzertypen mit ihren jeweiligen Bedürfnissen beschrieben sowie die kommunalen Handlungsfelder in den einzelnen Fachbereichen verständlich aufbereitet (interdisziplinäre Perspektive).

 

Grundlage ist das vom Institut für innovative Städte auf Basis wissenschaftlicher Studien und umfassender Praxiserfahrungen entwickelte Hygge-Modell mit seinem integrativen Ansatz. Ein besonderes Augenmerk legt das Seminar auf das Sicherheitsgefühl und beantwortet die Frage, wann die Führung des Radverkehrs im Seitenraum der Führung auf der Fahrbahn überlegen ist. Die Teilnehmer sind anschließend in der Lage zu erkennen, welche Faktoren im Radverkehr Stress erzeugen und wie eine attraktive, nutzerorientierte Radverkehrsförderung gestaltet werden kann.

 

Tipp: Zum Seminar gibt es das Handbuch: Radverkehr in der Kommune.

Ihr Nutzen:

  • Sie bekommen ein Gespür dafür, was Menschen vom Rad fahren abhält (subjektive Empfindungen, Verhaltensmuster, Wahrnehmungen)
  • Sie wissen anschließend, wie Sie darauf reagieren können
  • Sie erkennen, mit welchen Maßnahmen Sie den Fuß- und Radverkehr wirkungsvoll fördern können
  • Sie erfahren, inwiefern Radverkehrsförderung weit über Verkehrspolitik hinausgeht
  • Sie erarbeiten auf Basis des Hygge-Modells konkrete Maßnahmen für Ihre Arbeit vor Ort

Ablauf

9.30 – 10.00 Uhr
Erwartungen der Teilnehmer,
Einführung in die psychologischen Aspekte


9.30 – 10.00 Uhr
Barrieren im Kopf - was Menschen vom Rad fahren abhält


10.00 -11.00 Uhr
Zielgruppen, Bedürfnisse und Nutzertypen im Radverkehr


11.15 - 12.00 Uhr

Best-Practice in Kopenhagen & Co: Was wir von Fahrradstädten lernen können

 

12.00 - 13.00 Uhr

Mittagspause

 

13.00 -15.00 Uhr

Das Hygge-Modell: Die drei Kernaufgaben der Radverkehrsförderung


15.15 - 17.00 Uhr
Das Hygge-Modell in der Praxis: Konkrete Maßnahmen für Ihren Alltag

 

Der aufgeführte Ablauf dient zur Orientierung und kann im Workshop abweichen, da die Bedürfnisse, Erwartungen und Fragestellungen der Teilnehmerinnen und Teilnehmer im Mittelpunkt stehen.


Anmeldeformular

Bitte den Code eingeben:

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Dauer:

1 Tag

9.30 - 17.00 Uhr

 

Termine und Ort:

Nächste Termine in 2017

(lassen Sie sich unverbindlich vormerken)

 

Teilnehmerzahl:

4 bis 12 Personen

 

Stimmen von Teilnehmern:

"Der Tag in Nürnberg hat mir viel Freude bereitet und ich konnte schon einige Dinge direkt anwenden."

 

"Nochmals vielen Dank für Ihren interessanten Workshop; er hat mich in meiner Planungsphilosophie nachhaltig beeinflusst."

 

"Ihr Seminar war sehr gelungen!"

 

Zielgruppe:

Fach- und Führungskräfte von Kommunen (insbesondere aus den Bereichen Radverkehr, Hauptamt, Bauen und Verkehrsplanung und -steuerung, Stadtentwicklung, Wirtschaftsförderung, Umwelt- und Klimaschutz),  Büros für Verkehrsplanung, Stadtentwicklung, sowie Architektur, Straßenbauämtern, Verkehrsunternehmen, Unternehmen, Verbände, Ratsmitglieder und Abgeordnete,  sonstige Interessierte.

 

Veranstaltungsgebühr:

235,- EURO zzgl. gesetzliche MwSt. Jeder weitere Teilnehmer einer Organisation erhält 25% Rabatt auf den Normalpreis. Ratsmitglieder können das Seminar als Fortbildung über das Fraktionsgeld abrechnen.

 

Mittagessen inkl. 1 Getränk (optional):

15,- EURO inkl. gesetzlicher MwSt.

 

Die Veranstaltungsgebühr beinhaltet Getränke im Veranstaltungsraum. Die einstündige Mittagspause steht zur freien Verfügung. Es besteht die Möglichkeit zu einem (freiwilligen) gemeinsamen Mittagessen in der Gruppe. Sie können das Mittagessen bei Ihrer Anmeldung mitbuchen.

 

Es gelten unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB).

 

Weitere Veranstaltungsformen:

Den Workshop "Radverkehr in der Kommune" gibt es für Sie auch als 

  • Vortrag
  • Inhouse-Seminar in Ihrer Kommune
  • Beratungsleistung

Sprechen Sie uns gerne individuell an!

      Neu: Das Buch zum Seminar

Handbuch: Radverkehr in der Kommune

Nutzertypen, Infrastruktur, Stadtplanung, Marketing

 

Das Handbuch für Gemeinden, Städte, Landkreise und Regionen sowie Stadt- und Verkehrsplaner.

 

Mehr Informationen zum Handbuch...