Ihr Fachbüro für Fuß- und Radverkehr, Stadtentwicklung und Fachpublikationen

Kommunen und Planer

Fahrradstraßen richtig planen

Mit Fahrradstraßen haben Städte und Gemeinden ein Instrument in der Hand, um ein sicheres und gut sichtbares innerörtliches Radverkehrsnetz zu schaffen - für eine vergleichsweise geringe Investition. Lesen Sie dazu unser Fachbuch Einrichtung von Fahrradstraßen oder sprechen Sie uns unverbindlich an. Gerne unterstützen wir Sie bei der Umsetzung Ihrer Fahrradstraße! 

Nationaler Radverkehrsplan

Die Zwischenergebnisse für den Nationalen Radverkehrsplan 2030 liegen vor. Es handelt sich dabei um den Arbeitsstand des Dialogforums - einem 23-köpfigen Expertengremium, dem auch das i.n.s. - Institut für innovative Städte mit seinem Inhaber Thiemo Graf angehörte. Der Nationale Radverkehrsplan (NRVP) ist die offizielle Strategie der Bundesregierung zur Förderung des Radverkehrs. Der gültige NRVP 2020 läuft in diesem Jahr aus und wird aktuell fortgeschrieben. Der finale NRVP 2030 soll im Frühjahr 2021 der Öffentlichkeit vorgestellt werden.

Aktuelles

Seminare Fahrradstraßen

13.05.2020 -  In den vergangenen Tagen und Wochen haben uns verstärkt Nachfragen nach dem Seminar Fahrradstraßen planen erreicht, die im September und Oktober 2020 in Köln, Karlsruhe und München stattfinden sollen. Ja, es sind für alle Termine noch Plätze frei und Sie können sich über das Anmeldeformular auf unserer Seite einen Teilnehmerplatz reservieren. Aufgrund der Corona-Pandemie finden die Seminare allerdings unter Umständenonline statt. Aus diesem Grund erfolgt derzeit auch noch keine Rechnungstellung, die Buchungsbestätigung ist vorläufig. 



Unsere Spezialgebiete

Radverkehrskonzepte

Wir erstellen für Ihre Stadt, Gemeinde oder Ihren Landkreis ein individuelles Konzept zur Förderung des Radverkehrs. Enthalten sind darin eine Netzplanung für den Alltags- und ggf. den Freizeitradverkehr, ein priorisierter Maßnahmenplan mit Kostenschätzung. Optional sind weitere Bausteine, z.B. die Erstellung eines Radwegweisungskatasters, ein Controlling-Konzept oder eine Energie- und Treibhausgasbilanz.

Fahrradstraßen und -zonen

Sie erhalten von uns eine umfassende Unterstützung bei der Realisierung von Fahrradstraßen und Fahrradzonen - angepasst an Ihre Bedürfnisse. Typische Leistungen können sein: Identifizierung geeigneter Straßen (Eignungsprüfung), Vor- bzw. Machbarkeitsprüfung, Konzeption mit CAD-Visualisierung und Kostenschätzung, Bürgerbeteiligung, Umsetzungsbegleitung.

Fahrradparken

Wir unterstützen Sie bei der Planung und Errichtung von Radabstellplätzen im privaten und öffentlichen Bereich, z.B. durch Ermittlung des Stellplatzbedarfs und geeigneter Flächen, Beratung zu geeigneten Radabstellsystemen, Begleitung bei dem Erlass einer modernen Fahrradabstellsatzung, Ausarbeitung von Förderanträgen.


Quartiers- und Stadtplanung

Ziehen Sie uns als Fachbüro für Fuß- und Radverkehr hinzu, wenn Sie bestehende oder neue Wohnquartiere (über-) planen. Unsere Stadtplaner arbeiten mit den von Ihnen beauftragten Architekten zusammen, um Möglichkeiten für ein fuß- und fahrradgerechtes Wohnumfeld zu entwickeln und umzusetzen - beispielsweise durch hochwertige Fuß- und Radverkehrsachsen, sichere und gut platzierte Radabstellanlagen oder Serviceangebote für die Bewohner.

Verkehrsplanung

Sie möchten auf einer Straße oder einem Knotenpunkt eine sichere und attraktive Radverkehrsführung einrichten? Wir übernehmen für Sie die Ausarbeitung geeigneter Varianten, stimmen diese mit Ihnen ab und arbeiten die Vorzugsvarianten detailliert aus - z.B. mit CAD-Visualisierung und Kostenschätzung. Bei Bedarf beziehen wir eines unserer Partnerbüros ein, wenn beispielsweise Verkehrsmengenzählungen durchgeführt, Berechnungen zur Leistungsfähigkeit des MIV erstellt oder Lichtsignalanlagen neu programmiert werden müssen.

Förderprogramme

Wir haben einen stets aktuellen Überblick über die relevanten Förderprogramme von Bund und Ländern zum Ausbau Radverkehrs und beraten Städte, Gemeinden und Landkreise zu attraktiven Fördermöglichkeiten. Gerne arbeiten wir für Sie den Förderantrag fachgerecht aus. Kommunen können inzwischen für eine Vielzahl an Maßnahmen auf finanzielle Unterstützung zurückgreifen, z.B. zum Ausbau von Radabstellanlagen an Bahnhaltepunkten, der Errichtung von Fahrradstraßen, der Schließung von Netzlücken, der Radwegweisung oder für Modellvorhaben.



Neuerscheinung - 2. erweiterte Auflage

 

Handbuch: Radverkehr in der Kommune

Nutzertypen, Infrastruktur, Stadtplanung, Marketing

  

Es ist soweit: Das Standardwerk zur Radverkehrsförderung und -planung ist jetzt in der 2. erweiterten Auflage 2020 erschienen. Neu sind rund 50 Planskizzen und Fotobeispiele aus der Praxis sowie überarbeitete und zusätzliche Inhalte insbesondere zu diesen Themen: Fahrradstraße und Fahrradzone, Geschützter Radfahrstreifen (Protected Bike Lane), Radschnellweg, Kreuzungsgestaltung, innovative Knotenpunktlösungen, Radwegweisung, Knotenpunktsystem, LTS-Systematik, Erfolgsfaktoren der Radverkehrsförderung. Hinzugekommen ist ein Hauptkapitel mit gelungenen Praxisbeispielen. 

 

Das Handbuch kann ab sofort beim Thiemo Graf Verlag bestellt werden.

 

Jetzt bestellen...      Mehr Informationen...                           


Nachschlagewerk für Fachleute

 

Radverkehr von A bis Z

Universallexikon mit allen wichtigen Begriffen der Radverkehrsförderung und -planung

 

 

Das neue Universallexikon für den Radverkehr beschreibt anschaulich und informativ die wichtigen Begriffe, die Kommunalverwaltung, Planer oder Entscheidungsträger wissen müssen. Auf jeweils einer Doppelseite erfolgt eine textliche Erläuterung, die um Praxisbeispiele, Planskizzen, Hinweise zu Rechtsnormen oder Literaturempfehlungen ergänzt werden. Wo sinnvoll, erfolgt eine Einordnung in den übergeordneten Kontext der Radverkehrsförderung. Querverweise erleichtern es dem Leser, Zusammenhänge zu erkennen. Herausgeber ist das i.n.s. - Institut für innovative Städte.

 

Das Universallexikon kann ab sofort beim Thiemo Graf Verlag bestellt werden.

 

Jetzt bestellen...      Mehr Informationen...                           


Beraten. Realisieren. Qualifizieren. Nach diesem Prinzip begleitet das Institut für innovative Städte Kommunen, Behörden, Planer  und Unternehmen bei der erfolgreichen Entwicklung und Implementierung innovativer Strategien. Themenübergreifend – jedoch mit einem besonderen Engagement für das Fahrrad.  Denn Radfahren liegt im Trend und leistet einen wesentlichen Beitrag zu mehr Lebensqualität in unseren Städten. NahMobilität ist deshalb unser Forschungsschwerpunkt.